Horizontalsperre

Veinal HorizontalsperreBesitzer ältere Häuser kennen häufig die Probleme: Die Kellerräume sind feucht, Modergeruch macht sich breit und der Putz bröckelt im Sockelbereich der Außenwände ab, an den Innenwänden unschöne Salzausblühungen, Stockflecken und Schimmelbefall!

Durch Feuchtigkeit in den Bauteilen steigt auch das Gesundheitsrisiko stark an und ihr Haus verliert insgesamt an Wert, durch die allmähliche Zerstörung der Bausubstanz. Die an die feuchten Wände angrenzenden Schränke werden oft vom Schimmel befallen und der Inhalt der Kästen nimmt Modergeruch an.

Auch die Verbesserung der Wärmedämmeigenschaften einer Gebäudehülle, egal ob im Neu- oder Altbau, sollte daher nur an absolut trockenen Bauteilen erfolgen.

Horizontalsperre mit Veinal® VSS 1-90

Hierbei handelt es sich um eine wasserfreie Silikonharzlösung zur Trockenlegung von feuchten Mauern und nassen Kellern. Der entscheidende Vorteil der wasserfreien Silikonharzlösung ist, dass zur Reaktion zum polymeren Silikonharz nur Feuchtigkeit benötigt wird. Die Reaktionszeit beträgt nur etwa 24 Stunden. Sobald das Harz reagiert, ist die Horizontalsperre intakt. Das darüber liegende Mauerwerk beginnt ab diesem Zeitpunkt sofort mit der Austrocknung.

Zu empfehlen ist auch eine Mauertrockenlegung und Schimmelbeseitigung, für eine bessere Energieeffizienz.

Unser Veinal®-Silikonharzsystem reagiert mit Feuchtigkeit zum polymeren Silikonharz und diese langjährige Erfahrung mit unserem Veinal®-Silikonharzsystem zum nachträglichen Einbringen einer
Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Kapillarwasser), in den Kellerräumen, in den Grundmauern und den Fundamenten, sowie die betroffenen Innenmauern und Außenmauern, usw… gibt den betroffenen Hausbesitzern die Sicherheit und Garantie ein trockenes, gesundes Haus zu
erhalten und besitzen.

Die Anwendung ist bei allen mineralischen Baustoffen möglich – Ziegel, Sandstein, Kalksandstein,Beton, Mörtel, Lehmziegel, Zementhohlblock, Mörtelfugen, Gasbeton (Ytong), Bruchsteinmauern, Hohlblockziegel, usw.

Der wissenschaftliche Beweis

  • Ein Zertifikat für die Wirksamkeit der Horizontalsperre mit Veinal
  • WTA Zertifikat – Drucklose Injektion; Durchfeuchtungsgrad 80 Prozent +/-5%
  • WTA-Merkblatt 4-4-04/D mit Prüfzeugnis 100 % Wirksamkeit ( im Mittel 99% )
  • Drucklos ohne jegliche Vorbehandlung des Mauerwerkes.

Veinal® VSS 1-90 überzeugte die WTA-Prüfer, bisher hatte kein auf dem Markt befindliches Produkt die geforderte Wirksamkeitsprüfung nach dem WTA-Merkblatt bei einer drucklosen Injektion und einem Baustoffdurchfeuchtungsgrad von 80 Prozent ohne Vorbehandlung des Mauerwerks mit einem so hervorragendem Ergebnis mit 100 Prozent Wirksamkeit bestanden. ( WTA = Wissenschaftliche-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V.)

Schützen Sie Ihr Haus vor Feuchteschäden